Beamter der 2. QE als Kämmerer

Wir suchen ab 01.07.2020 einen Kämmerer (m/w/d) in Vollzeit.
(Haushaltsführung nach den Grundsätzen der Kameralistik)

Ihr Profil:
Sie sind Beamter der 2. Qualifikationsebene (Fachrichtung Verwaltung und Finanzen).

Sie verfügen idealerweise über Berufserfahrung und Fachkenntnisse im kommunalen Haushalts-/Abgaben- und Steuerrecht.

Eine sorgfältige, gewissenhafte und selbstständige Arbeitsweise ist für Sie ebenso selbstverständlich
wie ein hohes Maß an Eigeninitiative, Konfliktfähigkeit, Bürgerfreundlichkeit und Teamfähigkeit.

Sie sind kommunikations- und kooperationsfähig und außerdem bereit an Sitzungen des Gemeinderats,
der Ausschüsse oder sonstigen Terminen außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit teilzunehmen.

Sie haben sehr gute EDV-Kenntnisse, sind sicher im Umgang mit Windows und MS-Office.

Sie haben idealerweise bereits gute Kenntnisse im Anwendungsverfahren OK.FIS der AKDB.

Wir bieten:
Ein interessantes, anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet.

Besoldung auf Grundlage des BayBesG.

Umfassende Einarbeitung durch den jetzigen Stelleninhaber.

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Entwicklung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
Sie sind zuständig für sämtliche Angelegenheiten der kommunalen Finanzwirtschaft insbesondere
für Aufstellung, Vollzug und Überwachung des Haushaltsplans, Schuldenverwaltung, Förder-,
Zuschuss- und Zuwendungswesen und die Umsetzung des § 2b UstG.

Sie verrichten Sitzungsdienst und vertreten die Geschäftsleitung.

Des Weiteren übernehmen Sie Aufgaben im Bauaumt.

Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen
bis zum 31.01.2020 an die Gemeinde Runding, Kirchstr. 6, 93486 Runding
oder per eMail (Anlagen im pdf-Format) an poststelle(a)runding.de.

Aus Kostengründen erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen.
Wir bitten daher keine Originale, Mappen u.ä. einzureichen.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Thomas Raab, Tel.: 09971 856213
Rudolf Raum, Tel.: 09971 856215

Jahresrückblick Runding 2019

Rathausneubau

 

Bürgermeister Franz Piendl erwähnte in seinem Jahresrückblick bei der Jahresschlusssitzung den fortschreitenden Rathausneubau.

Als weitere Projekte nannte er die Löschwasserzisternen Rieding, die Anschaffung eines Kubota-Traktors mit Mähwerk und einer Kehrmaschine für den Bauhof und den Kauf des Anwesens Hauser in Perwolfing zur Weiterentwicklung der Gemeinde. Neun Geburten stehen 19 Sterbefälle gegenüber. Es waren 85 Zuzüge und 94 Wegzüge zu verzeichnen. Die aktuelle Einwohnerzahl beträgt 2317. Aufgrund der guten Finanzlage der Gemeinde erhält Runding 2020 keine Schlüsselzuweisung. Der Bürgermeister bedankte sich bei allen Mitarbeitern der Gemeinde, dem Landratsamt sowie dem Gemeinderat für die Arbeit zum Wohl der Bürger.

Der Gemeinderat beschloss die Ortsabrundungssatzung Garten-Nord. Die beteiligten Träger öffentlicher Belange hatten keine Bedenken geäußert. Zugestimmt wurde der vom Kreiswahlleiter vorgeschlagenen Höhe des Erfrischungsgeldes für ehrenamtliche Wahlhelfer bei der Kommunalwahl 2020: 40 Euro für im Laufe des Wahltages und bei der Auszählung eingesetzte Wahlhelfer, 15 Euro für nur bei der Auszählung eingesetzte Wahlhelfer, 15 bis 40 Euro für einen weiteren Tag, je nach zeitlicher Inanspruchnahme.

Der Bürgermeister erläuterte weiter den Sachstand zum Thema Funkgeräte der FFW Niederrunding und zur angedachten Sanierung des Feuerwehrhauses Niederrunding. Es wurde für den 30. Dezember um 10 Uhr mit den Verantwortlichen der FFW Niederrunding ein Gespräch vereinbart, um die weiteren notwendigen Maßnahmen zu besprechen. Der Bürgermeister sprach dem Hotel Christiane Schreiner seine Gratulation zum 10. Holly-TUI Preis in Folge aus, heuer als einziges Hotel bei zweitausend Hotels in ganz Deutschland.

 

Quelle/Autor/Foto: MZ, Heidi Meier

Rundinger Christkindlmarkt 2019

 

Christkind

Lena Kolbeck schlüpfte heuer in das weiße Gewand und die bereits kurz nach Mittag zahlreichen Besucher des Marktes spendeten großen Applaus für sie und ihre himmlischen Begleiter. Das Wetter hielt und so strömten immer mehr Gäste aus nah und fern am vierten Adventssonntag Richtung Dorfplatz, wo die Fieranten in der bald einladend beleuchteten Budenstadt alle Hände voll zu tun hatten. „Es ist jedes Jahr viel los – aber heuer sind noch mehr Leute da!“ hörte man des Öfteren an diesem Nachmittag. Zur großen Beliebtheit des Rundinger Christkindlmarkts trägt mit Sicherheit das vielfältige Angebot der örtlichen Vereine, Privatgruppen und Betriebe bei, die sich wieder größte Mühe bei den Vorbereitungen gaben.

Die Anzahl der Glühweinsorten ist mittlerweile kaum mehr überschaubar, aus den Backofen kommen Sengzelten mit verschiedensten Belägen, Grillwürste sind so begehrt, dass ein Stand nach dem anderen sie als ausverkauft erklären musste und wer als Nachtisch Süßes wollte, hatte die Qual der Wahl. Neben den kulinarischen Köstlichkeiten gab es wieder viel Selbstgebasteltes und Handwerkskunst zu entdecken. Holz soweit das Auge reicht, war der erste Eindruck, wenn man in den angenehm warmen Brandlsaal trat, wo der Kunsthandwerkermarkt die Massen anzog. Mehrere Stände boten Dekoartikel aus dem Naturmaterial, ansonsten stand Handarbeitsware hoch im Kurs.

Quelle/Autor: Mittelbayerische Zeitung, Heidi Meier, Foto: Heidi Meier

Buchverkauf "Runding - Die Gemeinde unter dem Dohlenturm"

Die Geschichte der Burg Runding wird in dem 1998 erschienenen Buch „Unter dem Dohlen Turm“ umfassend dargestellt. In Ergänzung dazu befasst sich „Runding - Die Gemeinde unter dem Dohlenturm“ nun damit wie sich das Dorf zu Füßen der Burgruine aus dem Schatten der einstigen Herrschaft gelöst und die heutige Gemeinde sich zu einem pulsierenden Lebens- und Wirtschaftsraum entwickelt hat.
Aus Anlass des Jubiläums „900 Jahre Runding“ wirft Autor Franz Amberger einen Blick zurück in die Geschichte seiner Heimat Runding, damals und heute. Das Buch „Runding - Die Gemeinde unter dem Dohlenturm“ - ein „Muss“ für jeden Rundinger und Liebhaber unseres schönen Erholungsortes, ist zu den üblichen Öffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 21.80€ erhältlich.

 

Cover

Burgbote 01/20

Der Redaktionsschluss für Ausgabe 01/2020 ist der 28. Februar 2020.

Sollten Sie Werbung schalten, oder einen Bericht darin abdrucken lassen wollen melden Sie sich bei uns.

Tel.: 09971/8562-16 eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AusblickWinter

Gemeinde Runding

Erster Bürgermeister

Franz Piendl
Kirchstraße 6
93486 Runding

 

Tel.:  09971 / 8562 - 0
Fax:  09971 / 8562 - 20
E-Mail: poststelle@runding.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.