Jahresrückblick Runding 2019

Rathausneubau

 

Bürgermeister Franz Piendl erwähnte in seinem Jahresrückblick bei der Jahresschlusssitzung den fortschreitenden Rathausneubau.

Als weitere Projekte nannte er die Löschwasserzisternen Rieding, die Anschaffung eines Kubota-Traktors mit Mähwerk und einer Kehrmaschine für den Bauhof und den Kauf des Anwesens Hauser in Perwolfing zur Weiterentwicklung der Gemeinde. Neun Geburten stehen 19 Sterbefälle gegenüber. Es waren 85 Zuzüge und 94 Wegzüge zu verzeichnen. Die aktuelle Einwohnerzahl beträgt 2317. Aufgrund der guten Finanzlage der Gemeinde erhält Runding 2020 keine Schlüsselzuweisung. Der Bürgermeister bedankte sich bei allen Mitarbeitern der Gemeinde, dem Landratsamt sowie dem Gemeinderat für die Arbeit zum Wohl der Bürger.

Der Gemeinderat beschloss die Ortsabrundungssatzung Garten-Nord. Die beteiligten Träger öffentlicher Belange hatten keine Bedenken geäußert. Zugestimmt wurde der vom Kreiswahlleiter vorgeschlagenen Höhe des Erfrischungsgeldes für ehrenamtliche Wahlhelfer bei der Kommunalwahl 2020: 40 Euro für im Laufe des Wahltages und bei der Auszählung eingesetzte Wahlhelfer, 15 Euro für nur bei der Auszählung eingesetzte Wahlhelfer, 15 bis 40 Euro für einen weiteren Tag, je nach zeitlicher Inanspruchnahme.

Der Bürgermeister erläuterte weiter den Sachstand zum Thema Funkgeräte der FFW Niederrunding und zur angedachten Sanierung des Feuerwehrhauses Niederrunding. Es wurde für den 30. Dezember um 10 Uhr mit den Verantwortlichen der FFW Niederrunding ein Gespräch vereinbart, um die weiteren notwendigen Maßnahmen zu besprechen. Der Bürgermeister sprach dem Hotel Christiane Schreiner seine Gratulation zum 10. Holly-TUI Preis in Folge aus, heuer als einziges Hotel bei zweitausend Hotels in ganz Deutschland.

 

Quelle/Autor/Foto: MZ, Heidi Meier