Corona-Update Landkreis Cham

letztes Update Cham: 21.06.2021, 09h24 Uhr

Corona-Wochenübersicht Landkreis Cham (Update werktags, gg. 9h30 Uhr):

CHA 210621 cut

Tagesübersicht Landkreis Cham (Update werktags, gg. 9h30 Uhr; Quelle RKI ohne Nachkorrekturen):

CHA 210621 dailypic

"Mutanten-Watch" CHA - Übersicht über Virus-Mutationen ("Variants of Concern" / VOC; Stand: 20.06.2021 - Quelle LGL):

CHA 210620 mutanten voc

Kurz-Übersicht Landkreis Cham (Update werktags Do-Mo, Quelle RKI / LGL) - "ohne Schnickschnack":

CHA 210620 ohne schnickschnack KW24

Schnell-Übersicht aller Corona-Einzelfaktoren Landkreis Cham (Update werktags, Do-Mo - inkl. "Mutanten-Watch"): PDF

Detail-Übersicht Corona Landkreis Cham (Update montags): A) Inzidenzen & B) Dynamik (Faktor = Anstieg zur Vorwoche)

Gemeinden-Übersicht Neuinfektionen Landkreis Cham (Update Dienstagabend od. mittwochs, ohne Nachkorrekturen): JPG (14.06.2021 / bis KW22)

CHA 210616 gemeinden KW23

 

Wochen-Résumé Landkreis Cham:

zu KW24: Die leichte Aufwärtsbewegung der letzten Woche konnte gestoppt werden - mit 7 Neuinfektionen im Lkr. Cham gab einen leichten Rückgang zur Vorwoche (auf 88%, bei niedrigem Niveau). Bei den Schülerjahrgängen erfolgte nach dem deutlichen Anstieg letzte Woche diesmal ein starker Minustrend, von 7 Infektionen bei den 5-14J. wieder zurück auf 1, wie auch schon in KW22. Die durchschnittl. Wocheninzidenz steht somit bei 5,5. Die Altersgruppen 30-49J. hatten in der KW24 die höchsten Zuwächse, die höchsten Einzelgruppeninzidenzen lagen bei den 45-49J. mit 20 und den 40-44J. mit einem Wert von 21. In D und BY gingen die Gesamtzahlen auf 51% der Vorwoche zurück, jeweils in allen Altersgruppen. Deutschlandweit liegt die Altersgruppe der 10-14J. mit einer Einzelinzidenz von 16 (ca. der doppelte Gesamtdurchschnitt von 8,5) an der Spitze, in Bayern die 10-14J. & 15-19J. (mit 20 bzw. 21), ebenfalls jeweils ca. der doppelte Landesdurchschnitt (10,2). Kein Bundesland liegt mehr über einer Inzidenz von 15, kein (Stadt-)Landkreis über 50. Europaweit liegt Großbritannien leider wieder an der Spitze (mit 97 - vor einem Monat noch bei 16!), vor Portugal (74) und Russland (73) - in all diesen Ländern gibt es derzeit einen starken Anstieg, die deutlich ansteckendere & gefährlichere Delta-Variante hat hier bereits zw. 60-90% Anteil am Gesamtgeschehen.Nach einer Nachkorrektur des LGL Bayern liegen im Lkr. Cham (20.06.: bisher 7121 Infekt. gesamt, davon 4168x Wildtyp, v.a. 2020) die Varianten bei 2888x Alpha (dominant), 3x Beta, 3x Gamma und doch nur 1x Delta. Und nun gibt es schon zwei Wochen in Folge keine Corona-Verstorbene im Landkreis. 

zu KW23: Die KW23 stieg wieder leicht an im Vergleich zur Vorwoche, auf 160% (5 -> 8 Infektionen), der erste Anstieg seit 9 Wochen (KW14 Anfang April). Ausschlaggebend waren hier vor allem Schülerjahrgänge, 4 Neuinfektionen bei Grundschülern 5-9J. (Anstieg Wochenrekord auf 400%) und 3 bei Schülern der Sek.Stufe I mit 10-14J. - zusammen mehr, als in der ganzen Vorwoche (5) zusammen. Zum Vergleich - in der KW22 gab es nur einen einzigen neuinfizierten Schüler, in dieser Woche 7. 5 davon allein am Sa/So (3x Grundschüler & 2x Sek.Stufe I). So liegt die Wocheninzidenz insgesamt wieder bei 6.2. Bei den Kindern 10-14J. liegt die Altersgruppeninzidenz bei 45, bei den Grundschülern sogar bei 66,93, also dem mehr als Zehnfachen des Landkreisschnitts. In D gingen die Gesamtzahlen auf 67% der Vorwoche zurück, in allen Altersgruppen. In Bayern "nur" auf 81% der Vorwoche, bei Schülern 10-14J. kam es sogar zu einem Anstieg auf 121%. Hier liegen bundesweit (33) und bayernweit (39) auch die höchsten Einzelinzidenzen. Seit dem 11.06. veröffentlicht das LGL Bayern auch die Zahlen der Delta-Varianten für alle Landkreise: im Lkr. Cham lagen wir am 13.06. bei bisher 7112 Infektionen, davon 4167x der Wildtyp ("Wuhan" - vor allem 2020), 2880x Alpha (B117, dominant im Landkreis seit Mitte Februar), 3x Beta (B1351), 0x Gamma (P1) und bisher 3x Delta (B16172). Eine gute Nachricht zum Schluss - die KW23 war die erste Woche seit Anfang November ohne Corona-Verstorbene im Landkreis. 

zu KW22: Die KW22 war die beste Woche im Landkreis Cham seit der KW39/20, also Ende September, mit ebenso niedrigen 5 Infektionen in der ganzen Woche. Ende März waren es noch 423, also fast 100x so viel. Nach dem Rekordrückgang auf 19% in der Vorwoche ging es weiter zurück, diesmal auf immerhin 38% der bereits sehr niedrigen Vorwoche. Alle Altersgruppen mit fallenden Zahlen, die 50-54J. ausgenommen, aber auf überschaubarem Maß: hier 1 Infektion in KW21 wie in KW22. Deutschland- und bayernweit gingen die Infektionen in der KW22 auf 69% bzw. 67% der Vorwoche zurück, mit Rückgängen in allen Altersgruppen - mit einer Durchschnittsinzidenz von jeweils 25. Kein Bundesland mehr über 35, der Spitzenreiter das Saarland mit 32,4. Im Landkreis Cham ist die Inzidenz auf 3,9 im Wochenschnitt gesunken, auch hier wieder - wegen der geringen Gesamtzahl - alle betroffenen Altersgruppen darüber, mit max. 28 bei den 65-69J.

zu KW21: Was soll man groß sagen? Eine außergewöhnlich gute Woche - mit sage und schreibe 13 Neuinfektionen in der KW21 wurde der niedrigste Stand seit Ende September erreicht - prozentual der stärkste Rückgang im Landkreis Cham seit der KW22/'20 (also Ende Mai '20!): auf 19% zur Vorwoche. Ein Fallen über 7 Wochen, zuletzt drei Wochen auf 66%, jetzt massiv auf unter 20%. Auch deutschlandweit geht es weiter deutlich zurück, kein BL mehr über 50, der Rückgang zur Vorwoche auf 56%, in Bayern auf 61%. Im Landkreis Cham stieg nur die Altersgruppe der 25-29J. an im Vergleich zur Vorwoche, auf 300% (allerdings kaum aussagekräftig, da auf so niedrigem Niveau: 1 -> 3). Diese Altersgruppe liegt mit einer Inzidenz von 41 am deutlichsten über dem Landkreis-Schnitt von 10,2 in der KW21. Da die Zahlen so niedrig sind und gar nicht mehr in allen Altersgruppen Infektionen gemeldet wurden, liegen daher fast alle (ausgenommen die 50-55J. mit 10) über dem Schnitt. So kann es weitergehen.

zu KW20: Mit 68 Neuinfektionen in der KW20 war es der niedrigste Stand im Landkreis seit Mitte Oktober, jetzt auch deutlich niedriger als im "Tal" zwischen der 2. Welle und 3. Welle (105 NI in der KW6 / Anfang Februar). Auch deutschlandweit geht es deutlich zurück, kein BL mehr über 100, mit 6 Bundesländern schon unter 50 (Bayern: 60,9 - JPG). Vor einem Monat war nur Schleswig-Holstein unter einer Inzidenz von 100. In ganz Europa (inkl. Russland und der Türkei) liegt nur noch Schweden (205) über einer Inzidenz von 200. Bundes- (ges.: 74%) und bayernweit (ges.: 70%) gingen die Inzidenzen in allen Altersgruppen zurück. Der Lkr. Cham ging nunmehr zum dritten Mal in Folge auf 2/3 der Vorwoche zurück, diesmal sogar auf nur 64% zur KW19. Allerdings stiegen die Altersgruppen der Grundschüler stark (5-9J., auf 233%) und der 45-49J. leicht (auf 120% der Vorwoche) an, bei jedoch geringen Infektionszahlen jeweils (7 bzw. 6). Die 10-14J. sowie die 60-69J. liegen genau auf Vorwochenniveau. Über dem Inzidenz-Durchschnitt für CHA (53) liegen die 5-24J. (5-9J.: 117) sowie die 30-49J. (30-34J.: 99).

zu KW19: Viele postitve Nachrichten - der Rückgang geht unverändert schnell weiter, einen evt. Test-/Melderückstand durch die Feiertage der letzten Wochen einmal außen vor. Mit 107 Neuinfektionen in der KW19 war es der niedrigste Stand fast seit Mitte Oktober, kurz vor dem Anstieg der 2. Welle - nur eine einzige Woche war seitdem knapp niedriger, die KW6 im Februar, im "Tal" zwischen der 2. und 3. Welle mit 105 NI. Die zweite Woche schon ging im Lkr. Cham die Zahl der Infektionen auf 66% der Vorwoche zurück, deutlicher als in D/BY mit je 80% und 71% für die KWs 18 & 19. Bis auf die Altersgruppen 15-19J. (Anstieg auf 111% der Vorwoche) und 40-44J. (100%) ging der Wert im Landkreis in ansonsten allen Altersgruppen zurück. Die 15-39J. und die 50-55J. liegen in der jeweiligen Inzidenz über dem Durchschnitt, am deutlichsten bei den 25-29J. (176, mehr als doppelt so hoch wie der Lkr.-Schnitt von 83 in der KW19). Bayernweit liegt - laut LGL - die Gruppe der 15-19J. an der Inzidenz-Spitze, seit nunmehr 9 (!) Wochen durchgehend.

zu KW18: Der Rückgang der Zahlen im Lkr. Cham hat sich beschleunigt. Mit fast 40% Erstimpf-Quote und fast 5,5% "genesenen" Einwohnern nähert man sich der 50%-Marke. Am 10.05. liegen in den SANA-Kliniken 15 Patienen stationär mit Covid19, am 13.04. waren es noch 69. Die 4. Woche in Folge fielen auch die Neuinfektionen, von der KW17 zur KW18 auf nur noch 66% der Vorwoche. Allerdings nicht über alle Altersgruppen (wie in D & BY), sondern es kam bei den Kindern im Kindergartenalter zu einem Anstieg auf 130%, der 3. Anstieg in Folge. Auch bei den 25-34J. kam es zu Anstiegen (25-29J: 127%, 30-34J.: 154%). In diesen Altersgruppen liegt auch die jeweilige Inzidenz deutlich über dem Lkr.-Schnitt (126) der KW18:  0-4J: 236; 20-39J.: 227-258. Wären am Freitag nicht allein 6 Kinder (0-4J.) und 20 Erwachsene zw. 25-34J. gemeldet worden (mehr, als am Mi & Do ALLE Neuinfektionen zusammen!), wäre der Wochenschnitt noch deutlicher gesunken. Bayern- wie bundesweit liegen nun seit über einem Monat die 15-19J. und/oder die 20-24J. an der Spitze der Altersgruppen-Inzidenzen.

zu KW17: Der Trend geht weiter erfreulicherweise in die richtige Richtung. Die KW17 war die dritte Woche im Landkreis Cham in Folge, die unter der Gesamtsumme der Neuinfektionen der Vorwoche blieb. Zum Vergleich - in Bayern fällt dieser Wert erst seit 2 Wochen, bundesweit sogar erst seit einer. In D / BY gingen allerdings die Einzelinfektionen aller 5-Jahres-Altersgruppen zurück, im Landkreis leider nicht. Trotz des Gesamtrückgangs gab es in einen Anstieg bei den 45-54J., bei den 20-24J. und am stärksten bei den 10-14J. (Anstieg im Vergleich zur Vorwoche auf 157%). Auch bei den Kindern im Kita-Alter gab es erneut einen Anstieg (auf 111% zur Vorwoche), nachdem es in der KW16 hier bereits einen Anstieg auf 225% zur Vorwoche gab. Die höchste Altersgruppeninzidenz gab es in der KW17 im Lkr. Cham bei den 20-24J. mit 360, gefolgt von den 45-59J. (217-268%). Auch die Grundschul-/Notbetreungskinder (5-9J.) liegen mit einer Inzidenz von 218 weiter über dem Landkreis-Durchschnitt, wie auch letzte Woche.

zu KW16: Der mehrwöchige Anstieg bei den Kindern 10-14J. und Jugendlichen 15-19J. scheint erfreulicherweise gestoppt und "eingebremst", in der KW16 kam es hier im Vergleich zur Vorwoche zu deutlich weniger Neuinfektionen. Dafür stiegen in der vergangenen Woche die Infektionen bei den noch jüngeren Jahrgängen wieder an. Bei den 0-4J. kam es zu mehr als einer Verdoppelung im Vergleich zur Vorwoche (Anstieg auf 225%), bei den Kindern im Grundschulalter (5-9J.) sogar zu einer Verdreifachung innerhalb einer Woche (Anstieg auf 300%, von 6 auf 18 infizierte Kinder innerhalb einer Woche). Auch bei den passenden Elternjahrgängen kam es zu einem deutlichen Anstieg im Vergleich zur KW15, bei 30-34J. auf 140% und bei den 35-39J. sogar auf 171%. Die 30-34J. liegen mit einer Altersgruppeninzidenz von 361 an der Spitze letzte Woche, gefolgt von den 60-64J. bei 317 und den Kindern im Grundschulalter (5-9J.) bei 301 - also jeweils deutlich über dem Wochenschnitt der Inzidenz im Landkreis Cham von 232.

zu KW15: In der KW15 lag der Schwerpunkt bei den Neuinfektionen wieder bei den 10-34-Jährigen im Landkreis Cham (Altersgruppeninzidenzen im Vergleich zum Landkreis-Durchschnitt). Spitzenreiter war die Altersgruppe der 15-19-Jährigen ("Abschlussklassen & Azubis") mit einer Altersgruppeninzidenz von 451. In dieser Gruppe haben sich alleine in den letzten 5 Kalenderwochen / seit dem 15. März ca. 2,021 % aller Jugendlichen (15-19J.) im Landkreis Cham neu mit Corona infiziert ("Rekord" über alle Altersgruppen in diesem Zeitraum). Das bedeutet ca. 1 neu infizierter Jugendlicher 15-19J. pro 49 Personen - innerhalb von nur 5 Wochen. Auch bayernweit (Inzidenz: 297) und bundesweit (Inzidenz: 243) lag die Altersgruppe der 15-19-Jährigen über allen anderen Altersgruppeninzidenzen in der abgeschlossenen KW15.

 

 

Vergleich Wochen-Dynamik "Woche zu Vorwoche" je Altersgruppe (KW43/2020ff.): Deutschland / Bayern (Stand: 21.06.2021 / abgeschl. KW24, inkl. Altergruppeninzidenzen für letzten KW)

Vergleich Infektionszahlen / Sterbefälle Covid19 prozentual / absolut in Bayern (Stand: 20.06.2021 / Quelle: LGL):

BY 210621 deathwatch

 

 

Nachbarlandkreise (Update alle 1-2 Wochen; aktueller Stand 14.06.2021, entspricht abgeschl. KW23):

Landkreis Schwandorf: Schnell-Übersicht / Wochenverlauf

Landkreis Regensburg: Schnell-Übersicht / Wochenverlauf

Stadt Regensburg: Schnell-Übersicht / Wochenverlauf

Landkreis Straubing-Bogen: Schnell-Übersicht / Wochenverlauf

Stadt Straubing: Schnell-Übersicht / Wochenverlauf

Landkreis Regen: Schnell-Übersicht / Wochenverlauf

 

 

Corona-Infoseite des Landkreis Cham (Quelle Landratsamt Cham): Link

Corona-Infografiken des Landkreis Cham zu Infektionslage, Bettenbelegung & Impfstatus (Quelle Landratsamt Cham): Link

Corona-Infoseite des LGL Bayern: Link

"Berliner Morgenpost Interaktiv": Corona-Inzidenzen Bundesländer / Europa / Welt: Link (Quelle: JHU / USA & RKI; Auszug u.a.: Archiv.xlsx (zip) / 10.06.2021)

Statistik-Server des RKI mit allen Covid19-relevanten Daten / Einzelabfragemöglichkeiten: "Survstat@RKI 2.0"

Corona-Daten des unabhängigen Thinktanks "Risklayer": Link / Screenshot Liste (10.06.2021)

RKI Corona-Dashboard (Quelle RKI): Link

Auslastungen Krankenhäuser / Intensivstationen (DIVI) D & BY sowie Bettenauslastung Lkr. Cham: Screenshot Liste (10.06.2021)

Impf-Monitoring Deutschland: Erstimpfung, Zweitimpfung, nach Kategorien bzw. Hausarztpraxen (Quelle RKI): Link / Screenshot Liste (09.06.2021)

Impf-Monitoring weltweit: Erstimpfung & Zweitimpfung (Quelle Github Vaccination Project): Link

"Europa Corona 7-Tage-Inzidenz pro Region" (Copyright Risklayer; Quellen: Datawrapper / WHO /  ECML JRC / EU-Länder - automat. Aktualisierung): Link 

 

(alle Angaben ohne Gewähr)